Der Chesapeake Bay Retriever

 

 

Der Chesapeake Bay Retriever, kurz Chessie genannt,  stammt aus den USA und ist dort weiter Verbreitet als in Europa.

Er unterscheidet sich nicht nur in Optik, sondern auch im Wesen,  von den anderen Retrieverrassen .

Als reiner Familienhund ist der Chessie  unterfordert. Er wurde für die Gänse - und Entenjagd gezüchtet und ist darüber hinaus vielseitig einsetzbar.

Er ist ein Workaholic  und sollte in der Jagd oder im Dummybereich ausgelastet werden. 

Im Gegensatz zum Golden bringt der Chessie von Natur aus einen Wach - und Schutztrieb mit, und sollte sehr konsequent erzogen werden. 

 Konsequente Erziehung sollte niemals mit Gewalt oder zu starkem Druck verwechselt werden.

Chessies sind intelligente Hunde und sie merken sich jede Ungerechtigkeit.

Der Chessie ist ein Hund, der dazu neigt nach vorne zu gehen. Erzieht man ihn mit Köpfchen und Fingerspitzengefühl,  ist er ein absolut genialer, loyaler  Familienhund der seiner Familie viel Freude bereitet.

 

The Waterman aus Chesapeake von James A Michener

Die Jäger der Patamoke waren ein misstrauisches Völkchen. Das Leben  drehte sich noch weit vor der Frau, der Kirche oder der politischen Partei, um die nächste Jagdsaison : " Was du brauchst, ist das richtige Gewehr, die richtigen Freunde, einen guten Stand, einen Schluck Zielwasser und vor allem den richtigen Hund.   Und, ehrlich gesagt, traue ich dem Labrador nicht über den Weg. " Die Welpen verkauften sich schlecht.

 

Tim hingegen hatte Vertrauen. Er sprach ununterbrochen zu Lucifer und machte ihm Mut schneller   ins kalte Wasser zu springen. Er zeigte Ihm wie Eis aussah und wie ein Hund es mit den Vorderläufen zum brechen bringen musste, um sich den Weg zur erlegten Gans frei zu machen. In dem er jeden Trainingstrick ausprobierte von dem man am Choptank je gehört hatte , versuchte er den hübschen Labrador langsam weiter zu bringen.

 

Es gelang ihm nicht. Im Januar, als sich richtiges Eis entlang des Flussufers gebildet hatte gingen die Männer direkt an die Ufern der Bucht jagen. Als Jake Turlock eine wunderschöne Gans vom Himmel geholt hatte, fiel sie ungefähr 200 Meter vom Unterstand entfernt aufs Eis. " Hey, DU - Hund, hol den Vogel "

Und der große Chesapeake zeigte, was für eine wunderbare Rasse er war, in dem er ins freie Wasser sprang, das schnell schwimmende Eis erreichte, es dann zerbrach um sich seinen Weg direkt zur Gans zu schaffen.  Er , hob den Vogel stolz zwischen seinen Kiefer, sprang ins Kalte Wasser zurück, schob Eisschollen beiseite, kam zum Unterstand zurück und sprang mit einem kraftvollen Satz in ihn hinein.

" DAS nenne ich einen Hund " sagte Jake stolz und die Männer nickten 

Anton vom Brachvogelfeld  mit 7 Monaten